Symposium 2008 - Wunden heilen

Unter der Schirmherrschaft von Michael Pelzer (Bürgermeister von Weyarn) bearbeiteten die Teilnehmer das Thema Wunden heilen.

Bernadette Fittkau-Tönnesmann, die Leiterin der Christophorus Akademie für Palliativmedizin und Fachärztin für Anästhäsie, eröffnete das diesjährige Symposium mit ihrem Vortrag zu Palliative Care mit dessen Grenzen und Möglichkeiten.

Im Anschluss daran sprach Dr. Bogdan Snela über den Bereich der Heilung von seelischen Wunden, Palliative Spiritual Care.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen referierte Prof. Dr. med. Klaus Jork, der Direktor i. R. des Instituts für Allgemeinmedizin and der Universität Frankfurt, über die notwendige Achtsamkeit um Wunden zu heilen.

Arbeitskreise:

  • Bernadette Fittkau-Tönnesmann: Praxis von Palliative Care
  • Prof. Klaus Jork: Übung der Achtsamkeit
  • Helena und Bogdan Snela: Praxis von Pallliative Spiritual Care

In einem Podiumsgespräch mit Klaus Jork, Bernadette Fittkau-Tönnesmann, Michael von Block, Helena und Bogdan Snela und Michael Pelzer wurden die bearbeiteten Themen aus den nachmittäglichen Arbeitsgruppen diskutiert.

Zu diesem gelungenen Symposium 2008 möchten wir den Referenten und den ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement danken.

Bilder