Neues und Altbewährtes im Domicilium

28.12.2017

– Programm 2018

Seit mehr als dreißig Jahren macht der Verein Stiftung Domicilium unterstützende Angebote für ein erfülltes Leben und friedliches Sterben. Auch 2018 werden im Seminarhaus an der Holzkirchener Straße eine Vielzahl an Kursen, Workshops und Weiterbildungen veranstaltet, die Menschen einen inneren Wachstumsweg ermöglichen:

Neben den bewährten Meditations- und Fastenkursen finden Interessenten hier ein breit gefächertes Programm zu Persönlichkeitsbildung und Spiritualität.

Hervorgehoben sei an dieser Stelle die Fortbildung mit Prof. Dr. Claus Eurich, die vier Schritte auf dem Weg zum Selbst unternimmt. Schritt Zwei bis Vier können noch – auch einzeln – gebucht werden. Ein weiterer Höhepunkt im neuen Jahr ist die Palliativ-Spirituelle Fortbildung 2018/19, die im Mai beginnt und 18 Monate dauert. Ob interessierter Bürger, ehrenamtlich Tätiger, Pflegefachkraft oder Arzt – jeder kann an der multiprofessionellen Fortbildung, die über die Grenzen des Landkreises hinaus einen exzellenten Ruf genießt, teilnehmen. Besonders zu empfehlen ist das kommende Symposium am 21. Juli mit dem Thema „Lebendige Trauer“. Und allen, die das Seminarhaus am Hochufer der Mangfall gerne kennenlernen möchten, sei das Sommerfest am 29. Juli ans Herz gelegt.

Ohne Anmeldung kann jeder Interessierte eine der regelmäßigen offenen Veranstaltungen zu Meditation, Atem- und Körperarbeit oder gewaltfreier Kommunikation besuchen. Tradition hat inzwischen die „Feier des Lebens“ mit Pfarrer Klauß Stüwe an jedem ersten Sonntag im Monat. Weitere Informationen und Anforderung des Programmheftes unter www.domicilium-weyarn.de oder Tel: 08020-904851

Pressekontakt

Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an:

Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:08020-904851
E-Mail: meditationshaus@domicilium-weyarn.de

« Pressemeldungen