"Schatten & Licht in der Medizin"

Ein interdisziplinäres Symposium - 13.- 16.09.2018

Auf unserem zweiten Symposium werden wir uns mit Achtsamkeit und spielerischer Leichtigkeit dem Thema „Schatten und Licht" in der Medizin annähern. Gemeinsam wollen wir erkunden, was "Schatten“ auf persönlicher wie auf kollektiver Ebene bedeuten: Wie können wir als Menschen in Heilberufen mit schwierigen Gefühlen wie Scham, Wut, Angst, Ohnmacht und Trauer bewusst und achtsam umgehen? Mit dieser und weiteren Fragen möchten wir ans Licht bringen und integrieren, was sonst im Persönlichen und im Kollektiven unbewusst wirkt.

Hinweis: Das Symposium ist als Fortbildungsveranstaltung für alle Heilberufe gedacht. Es stellt kein Therapieangebot dar.

Veranstalter: Eine Kooperation zwischen Medizin und Menschlichkeit e.V. und Stiftung Domicilium e.V.

ReferentInnen: Vivian Dittmar (Gefühlskompass), Rebekka Hofmann (Das Potenzial von Berührung), Susie Wimmer (Schätze im Schatten), Helene Wisser (Achtsames Selbstmitgefühl), Helena Snela (Umgang mit Tod & Sterben), das Team von Medizin und Menschlichkeit

Anmeldung13.09.2018 | 17 Uhr - 16.09.2018 | 14 Uhr

Teilnahmegebühr:
für StudentInnen/Berufe in Ausbildung: 50 Euro (Frühbucherpreis bis 30.06.2018); anschließend 100 Euro
für Berufstätige: 250 Euro (Frühbucherpreis bis 30.06.2018); danach 300 Euro
Unterkunft/Verpflegung: 150- 210 Euro je nach Zimmerkategorie
vegetarisch-vegane Vollwertküche

Das Symposium stellt eine von Anfang bis Ende geschlossene Veranstaltung dar. Die Teilnahme an einzelnen Tagen ist nicht möglich.

Mehr Informationen bei Medizin und Menschlichkeit e.V.