Veganer Zen-Kochkurs im Domicilium bei München

Surdham Göb und Sebastian Snela

Surdham Göb ist Koch in fünfter Generation mit italienischen Wurzeln. In seiner veganen und biologischen Küche vereint er Einflüsse der ganzen Welt. Er prägte als Chefkoch das Münchener Restaurant „Zerwirk“ sowie das Teehaus „Tushita“ und ist Verlagsautor beim Schweizer AT-Verlag. Langjährige Erfahrung in Zen-Meditation und QiGong. Heute hat er ein eigenes Kochstudio und bietet Kochkurse und Caterings an. www.surdhamskitchen.com

Sebastian Snela 1. Vorsitzender von Stiftung Domicilium e. V., Geschäftsführer der Seminar- und Meditationshaus Domicilium GmbH, Dokumentarfilmer und Zen-
Praktizierender. Mehrere Jahre im Meditationshaus als Chefkoch tätig und als Team-Koordinator in der angeschlossenen Hospiz-Gemeinschaft. Von Anfang an begleitete er den Werdegang des Domiciliums und steht heute für den Generationenwechsel.

Surdham und Sebastian haben lange Zeit zusammen für Zen-Sesshins von Kubota Rôshi aus Japan im Meditationshaus Domicilium gekocht. Aus dieser gemeinsamen Erfahrung entstanden die Zen-Kochkurse.

Veganer Zen-Kochkurs
Rezepte fürs Leben

Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen. Dalai Lama

An diesem Wochenend-Kurs gönnen wir uns eine Auszeit und lassen Körper, Geist und Seele Kraft tanken. Wir nähren den Körper beim gemeinsamen Kochen und Essen und tauschen Rezepte und Erfahrungen aus. Die Freude an der genussvollen, veganen Küche und die Leichtigkeit im Miteinander und der Begegnung stehen dabei im Mittelpunkt.

Wir wecken neue Energien beim QiGong (aktivierende Körperübungen) und gehen in die Tiefe zu uns selbst bei der Zen-Meditation (Sitzen in Stille): so können wir ein achtsames und ganzheitliches Lebensgefühl erfahren.
Im Wechsel der Bewegungen des Geistes – nach innen während der Zen Praxis und nach außen beim Kochen und in der Gemeinschaft – öffnen wir unseren Herz-Geist (japanisch: shin).

Für Anfänger bieten wir am ersten Tag eine Zen-Einführung an.